Copyright Lorena Natalia Fernández - Dreamstime.com

Zertifikatskurs „Insoweit erfahrene Fachkraft" (Kinderschutzfachkraft)

gemäß den §§ 8a/8b SGB VIII und § 4 KKG
Berufsbegleitendes Seminar
Kurszeitraum: 06.03.2020 bis 15.04.2020
Kursart: Vollzeit
Abschluss / Zertifikat: Trägerzertifikat, Teilnahmebescheinigung
Förderung: Bildungsprämie, Selbstzahler, Bildungsurlaub
Min. Teilnehmerzahl: 8
Max. Teilnehmerzahl: 12
Seminargebühr: 790,00 €
Kurs Anfragen

Im Zuge der Weiterentwicklung des SGB VIII und des Inkrafttretens des Bundeskinderschutzgesetzes ist der Schutzauftrag des Jugendamtes sowie der Träger der freien/privaten Kinder- und Jugendhilfe eindeutiger gefasst worden.

Es wurde mit der Einführung des § 8a SGB VIII im Jahr 2005 die „Insoweit erfahrene Fachkraft“ als neue Akteurin im Kinderschutz geschaffen, die von den Fachkräften bei freien/privaten Trägern der Kinder- und Jugendhilfe zur Beratung bei der Gefährdungseinschätzung bezüglich einer Kindeswohlgefährdung hinzugezogen werden soll. Hierbei übernimmt die Kinderschutzfachkraft beratende und prozessbegleitende Aufgaben.

Durch das Bundeskinderschutzgesetz vom 01.01.2012 ist der Schutzauftrag des Jugendamtes sowie der Träger der freien/privaten Kinder- und Jugendhilfe eindeutiger gefasst.

Grundlage einer qualifizierten Einschätzung von Gefährdungssituationen ist eine fachlich-methodische Beurteilung, die insoweit erfahrene Fachkraft muss die Risikoabschätzung bei der beratenden Arbeit vornehmen und die fallverantwortlichen Fachkräfte und gegebenenfalls die Leitungen beraten und bei Bedarf einen Schutzplan erstellen, die insoweit erfahrene Fachkraft baut Brücken zur Hilfe.

Unser Ziel ist es, Ihnen "Werkzeug" in die Hand zugeben um dieser Aufgabe gerecht zu werden, wir informieren Sie über Verfahrensmöglichkeiten und -wege, klären Sie auf über unterschiedlichen Methoden zur Fallbestimmung und werden über Fallbearbeitungen einen intensiven Austausch führen.

Melden sich 2 Teilnehmer gemeinsam an erhält man 5% Rabatt auf die Seminarkosten, ab 3 Teilnehmer sind es 10% Rabatt.

Ist eine einschlägige berufliche Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen in besonderen Lebenssituationen.

• Leiterinnen und Leiter aus Kindertageseinrichtungen
• Leiter/innen und Mitarbeiter weiterer öffentlicher und freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe
• Sozialpädagogen/innen, Sozialarbeiter/innen, Dipl. Psychologen/innen, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten/innen

Das Seminar findet an 2 Wochenenden, plus einen Tag zur Verteidigung der Facharbeit, statt.

1. Wochenende vom 06.03. - 08.03.2020

2. Wochenende vom 27.03. - 29.03..2020

Die Verteidigung der Facharbeit (Kolloquium) findet, in Absprache, nach den 2 Wochenenden statt.

Freitag 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Sonnabend 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Sonntag 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr

  1. Grundlagen und Rahmenbedingungen
    • Anforderungen im Kinderschutz
    • Formen, Symptome, Folgen von Kindeswohlgefährdung
    • Rechtliche Aspekte
  2. Prozesse – Handeln im Dialog
    • Gefährdung - Erkennen
    • Gefährdung - Einschätzen/Beurteilen
      • Handeln
    • Instrumente zur Unterstützung der Gefährdungseinschätzung
    • Methoden der Beratung
    • Gesprächsführung und Beteiligungsverfahren
    • Dokumentation
  3. Ausgestaltung der Rolle einer Kinderschutzfachkraft
    • Auftrag und Rolle einer Kinderschutzfachkraft
    • Umsetzung vor Ort
    • Aufbau und Gestaltung von Netzwerken und Kooperationsstrukturen
    • Selbstreflexion
    • Supervision
  4. Kolloquium
Zurück | Vor
1 | 1

Beratung & Anmeldung

Sie haben Fragen zu diesem Kursangebot oder möchten sich zu einem Kurs anmelden? Dann kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie noch heute ein individuelles Beratungsgespräch für ihre persönliche Weiterbildung.  

Telefon: +49 (0) 30 53216374
E-Mail: info@kdt-bildung.de

Bürozeiten:
Montag bis Freitag: 8.00 -  16.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 17.30 Uhr

+49 (0) 30 53216374 info@kdt-bildung.de